«

»

Apr 05

Tiere auf Reisen – Was muss beachtet werden?

Viele Deutsche nutzen die Osterferien für einen Kurzurlaub und oft ist klar: Das Tier kommt mit! Aber nicht jedes Tier eignet sich als Reisebegleiter. Vor allem Katzen, Vögel und Kleintiere sollten zu Hause bleiben. Hunde können hingegen meist problemlos in den Urlaub mitgenommen werden. Der Deutsche Tierschutzbund rät allen Tierhaltern, das geliebte Tier zu kennzeichnen und anschließend direkt kostenlos beim Deutschen Haustierregister www.registrier-dein-tier.de eintragen zu lassen. Durch die Vernetzung vom Deutschen Hautierregister und anderen europäischen Registern können vermisste Tiere, auch im Ausland, schnell wiedergefunden werden.

Hunde sind am liebsten immer und überall dabei und können oft ohne Probleme in den Urlaub mitgenommen werden. Allerdings ist darauf zu achten, dass sich nicht jede Hunderasse bei jedem Klima wohlfühlt. Zudem gibt es vor allem in südlichen Gegenden Krankheiten, die ein Gesundheitsrisiko für das Tier darstellen. Vor der Abreise sollte der Hund unbedingt geimpft und eingehend vom Tierarzt untersucht werden. Frühzeitig sollte man sich erkundigen, ob der geliebte Vierbeiner in der Ferienunterkunft willkommen ist. Im Reisegepäck des Hundes sollten neben Vorräten an gewohntem Futter, vertrautem Napf, Spielzeug, Decke und Bürste auch eine Reiseapotheke sein.

Aber nicht jedes Tier geht gerne mit auf Reisen. Gerade Katzen, Vögel und Kleintiere (zum Beispiel Kaninchen und Meerschweinchen) lieben gewohnte Umgebungen. Diese Tiere sollte man von fachkundigen Menschen zu Hause betreuen lassen. Hier hilft die Aktion des Deutschen Tierschutzbundes Nimmst du mein Tier, nehm’ ich dein Tier. Die örtlichen Tierschutzvereine bringen bei dieser Aktion Tierhalter zusammen, die sich während des Urlaubs im Wechsel um die vierbeinigen Lieblinge kümmern. Auch Menschen, die kein Tier haben, können vorübergehend eines betreuen. Alljährlich werden dabei viele tausende engagierte Tierbesitzer und Tierliebhaber, die sich als „Frauchen und Herrchen auf Zeit“ anbieten, zusammengeführt.
Weitere Tipps zum Thema „Tiere und Urlaub“ sind zu finden Sie unter: www.tierschutzbund.de/urlaubs-hilfe.html

Unser Tipp für Urlaubsreisen mit Hund:
Bitte prüfen Sie, ob und in welchem Umfang Auslandsaufenthalte in Ihrer Hundehaftpflicht mitversichert sind.
Denken Sie auch an die richtige Hundekrankenversicherung! Gerade im Urlaub können tierärztliche Behandlungen das Taschengeld sehr schnell schrumpfen lassen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>